„Was für mich zählt ist die Arbeit und der Austausch mit den Menschen. Die Fotografie bietet an, sich neu zu entdecken und die Abstraktion der Bilder das darzustellen, was im inneren eines Menschen stattfindet. Es ist intim aber nicht wegen der Nacktheit.“

– Martin Geisler (1977) ist Absolvent der Walter-Gropius-Schule für Kunst und Gestaltung, Erfurt.

– Bereits als Kind widmet er sich, durch den Vater motiviert der Fotografie und der Malerei.

– Zusätzlich entdeckt er den Film als Ausdrucksmittel.

– Er studierte an der Fachhochschule Erfurt Sozialpädagogik.

– Er war als freiberuflicher Medienpädagoge und Bildberichterstatter tätig und ist zudem als Kunstfotograf, im Schauspiel, in der Lyrik sowie in der Malerei aktiv.

– Seit 2007 leitet er das medienpädagogische Institut – Spawnpoint 

– 2009 promoviert er in der Medienpädagogik.

– Seit Oktober 2011 ist er an der EAH Jena am Fachbereich Sozialwesen Professor für Kultur und Medien.

Homepage: www.augenscheinlicht.de

Zeigt alle 17 Ergebnisse